+49 7642 9159139 info@thorstengerber.com
Seite wählen

Jeder redet davon wie wichtig Dein Umfeld für Dich und Dein Erfolg ist

Aber was ist denn das richtige Umfeld? Wer kann Dir denn auf diese nicht unwichtige Frage eine echte Antwort geben? Du! Wie jetzt ich? Magst Du Dich vielleicht fragen. Ja tatsächlich nur Du.

Sicher es gibt allgemeingültige Hinweise, aber einen echten Filter legen kannst Du, und zwar nur Du. Im Endeffekt ist Dein Filter ein Mix aus Fragen, die Du Dir selbst stellen und beantworten darfst.

Einige Beispiele von Fragen und auch potenziellen Antworten packe ich jetzt in diese Folge

Bevor ich nun mit diesen Beispielen beginne, möchte ich eines vorweg geben: Das richtige Umfeld sollte Dich in jedem Falle fördern und fordern, das sind meines Erachtens 2 elementare Bausteine.

So was sind es nun für Fragen die ich Dir als Filter gerne mitgeben möchte?

  • Was ist die vermutliche Intension der Menschen in Deinem Umfeld? Als Beispiel: möchte die Person selbst weiterkommen und ist auch bereit Wissen mit Dir zu teilen? Denn es bringt ja nun gar nichts, wenn sich zwar jemand in Deinem Umfeld aufhält aber selbst nun entweder Wissen konsumiert und nicht verwertet und auch keines Preises gibt.
  • In welchem wirtschaftlichen Umfeld ist derjenige oder diejenige aktiv? Wenn Du z.B. in einem Arbeitskreis neudeutsch Mastermind bist, macht es meines Erachtens wenig Sinn, wenn sich eine weitere Person darin befindet, die einen exakten Wettbewerb zu Dir darstellt. Warum nicht? Der Wissensaustausch wird hier immer mit angezogener Handbremse ablaufen.
  • In welchem eigenen Umfeld bewegen sich diese Personen, die Du näher an Dich ran lässt? Sind dies eher zielstrebige Menschen oder eher Personen, die nicht zu Potte kommen? – wenn auch dies ein Umfeld ist, welches fruchtbar ist, dann kann der- oder diejenige eigentlich ja nicht so verkehrt sein.

Das sind Beispiele, um einen Impuls zu geben, in welche Richtung Deine Fragen gehen können. Ergänzend will ich sagen: Es ist niemals eine Frage alleine, es ist ein Mix, der Dir hilft.

Und woran erkennst Du nun, welches Umfeld Dich fördert?

Nun beispielsweise in dem Ihr Eure Erfolge gegenseitig feiert, entweder im persönlichen Austausch oder auch eben per Message. Das beflügelt und macht gute Laune, aber es müssen ehrliche Austauschthemen sein, also hier bringt es nichts meines Erachtens, wenn hier irgendeine Show veranstaltet wird, die vielleicht nur die Hälfte ist, von dem was gesagt wird.

Ein persönlicher Austausch oder auch per Message, wie ich bereits sagte, dass beflügelt und macht gute Laune. Ebenso können es die richtigen Fragen sein, die Dir jemand stellt, Fragen, die Dich selbst zum Nachdenken bringen. Ich z.B. Feier immer noch eine Frage von Ende letzten Jahres aus einer meiner privat organisierten Masterminds. (Welche das war? Ein paar Geheimnisse habe ich dann doch noch!!)

Welcher Natur sind so produktive Fragen?

Nun, ich meine in erster Linie betreffen sie Dich und Deine Ziele, Visionen ect. Und zweitens sind sie erstmal einen kurzen Moment lang unbequem.

Jetzt gibt es auch negative Filter. Ich behaupte, jeder kennt sie, die Zeitfresser und Energiesauger. Menschen, die immer betonen, wie dick Ihr befreundet seid und ganz ehrlich, je mehr das jemand betont, desto skeptischer werde ich. Natürlich tut es gut, wenn man sich zwischendurch das Vertrauen ausspricht aber wenn es nahezu in jeder Kommunikation stattfindet, vermute ich für meinen Teil schon irgendwelche Hintergedanken. Zeitfresser und Energiesauger sind z.B. die Menschen, die immer dann zu Dir kommen, wenn sie etwas wissen wollen oder etwas von Dir haben möchten.

Was auch hilft, ist mal die Frage stellen: was würde denn passieren, wenn Du nicht mehr in der Position bist, in der Du bist? Lassen die Dich fallen oder treten die Dir eher in den Arsch um Dich wieder nach oben zubekommen, und zwar ohne, dass sie selbst etwas davon haben.

Ein weiters Beispiel:

Stell Dir vor, Du hast für etwas Deine Zusage gegeben eine Kooperation, ein Termin oder, oder, oder. In der Zwischenzeit verändert sich jetzt aber Deine Situation so, dass das Einhalten Deines Wortes Dich in Deiner weiteren Entwicklung massiv hemmt. Und ich mein damit nicht nur einfach ein paar Stunden kostet, sondern echt Energie von Dir auffrisst, die Du anderweitig viel besser verwenden könntest, um weiterzukommen. Du kommunizierst das auch in gewisser Regelmäßigkeit.

Wichtig: nur daran denken bringt nichts, sondern auch wirklich den Mund aufmachen. Aber dennoch gibt es keinen Schritt auf Dich zu, Du wirst nicht aus der Vereinbarung, aus Deiner Zusage entlassen.

Was denkst Du? Ist das nun jemand der Dich aus Eigennutz fördert oder völlig uneigennützig? Wirst Du so jemandem nochmal eine Zusage geben? Ich glaube nicht. Wirst Du hier in engerem Kontakt bleiben, wenn das umgesetzt wurde, wozu Du Deine Zusage gegeben hast? Wohl eher dann auch nicht.

Manche Beziehungen zeigen dann ihren wahren Charakter, wenn sie auf eine Probe gestellt werden. Das mag schmerzhaft sein, aber es ist ein zuverlässiger Filter.

Wenn Du nun möchtest, kannst Du auch Dich jetzt mal daran machen Dir diese und ähnlich gelagerte Fragen zu stellen. Dich selbst, wohlgemerkt, Dir auch selbst die Antworten dazu geben, die Antworten, die Du hier gibst, sind dann ein Vorschlag, ein Impuls entsprechen zu handeln.

Manches lohnt sich zu intensivieren und manches macht Sinn abgeschnitten zu werden.
Ich wünsche Dir dabei nützliche Erkenntnisse und viel Erfolg beim Entsprechenden handeln.

Liebe Grüße und bis zur nächsten Folge

Euer Thorsten

Email-Bewerbung:

consulting@thorstengerber.com

——————————————————-

Homepage: https://thorsten-gerber.com

Email: consulting@thorstengerber.com

Instagram: https://www.instagram.com/gerber.thorsten

Facebook: https://www.facebook.com/GerberThorsten/

LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/thorsten-gerber-b1733058/